Kreuzblättrige Wolfsmilch

Kreuzblättrige Wolfsmilch

Die Kreuzblättrige Wolfsmilch oder Springwolfsmilch (Euphorbia lathyris) stammt aus dem Kaukasusraum (Quelle) und ist als eingeschleppte Art in vielen weiteren Regionen zu finden. Ihre Früchte sehen Kapern ähnlich, sind aber, wie auch die anderen Pflanzenteile, giftig. Im englischen Sprachraum wird sie Kapern-Wolfsmilch (Caper Spurge) genannt.

Euphorbia lathyris

Die zu den Wolfsmilchgewächsen (Euphorbiaceae) zählende Pflanze wächst einjährig oder zweijährig. Sobald ihre Samen reif sind, stirbt sie ab.

Euphorbia lathyris besiedelt schattige bis sonnige Standorte und ist häufig in der Nähe von Gärten zu finden. Wo sie zur Bekämpfung von Maulwürfen oder Wühlmäusen angepflanzt wird.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass sich diese Tiere nicht von ihr verjagen lassen.

Euphorbia lathyris Kreuzblättrige Wolfsmilch

In gleichmäßig feuchter und nährstoffreicher Erde kann Euphorbia lathyris bis zu 1,5 Meter hoch werden. An anderen Standorten bleibt sie kleiner. Sie wächst auch an Wegrändern, in Kieswegen, zwischen Steinfugen und sogar auf Mauern.

Kreuzblättrige Wolfsmilch Früchte
Die Früchte der Kreuzblättrigen Wolfsmilch sehen Kapern entfernt ähnlich, sind aber giftig.
Maulwurf
Dieser Maulwurf lebte mehrere Jahre in meinem Garten obwohl dort einige dieser Wolfsmilchgewächse wuchsen.