Urbaner Klee

Klee ist in unseren Städten und Dörfern so allgegenwärtig, dass er oft übersehen wird. Äh nein, dass sie oft übersehen werden, es sind nämlich mehrere Klee-Arten, die bestens an das Überleben im urbanen Raum angepasst sind. Sie zählen entweder zu den Sauerkleegewächsen oder zur großen Familie der Hülsenfrüchte. Horn-Sauerklee, Gehörnter Sauerklee (Oxalis corniculata) Der Horn-Sauerklee… Urbaner Klee weiterlesen

Rucola, Wilde Rauke

Rucola kennen wir als aromatischen Blattsalat, dessen Blätter sich aber nur schwer mit einer Gabel zum Mund führen lassen. Nachbars Lumpi pisst auf Rucola, denn das Kreuzblütengewächs zählt zu den häufig am Wegrand oder Straßenrand wachsenden Pflanzen. Zum Glück gelangt er nicht von dort in die Gastronomie und in den Handel. Diplotaxis tenuifolia wird auch… Rucola, Wilde Rauke weiterlesen

Wilde Malve, Große Käsepappel

Die Wilde Malve (Malva sylvestris) wurde gezähmt und hat sich zu einer beliebten Gartenpflanze entwickelt. Wild wachsend ist sie an Wegrändern, auf Böschungen und Verkehrsinseln, in Wiesen oder Parks sowie auf Schuttplätzen und Bahndämmen zu finden. Sie kann über einen Meter hoch werden, blüht von Juni bis Oktober, wächst mehrjährig, erreicht aber kein hohes Alter.… Wilde Malve, Große Käsepappel weiterlesen

Hopfenklee, Gelbklee

Der Hopfenklee (Medicago lupulina) besiedelt einige urbane Lebensräume und ist an Wegrändern, auf Mauern, zwischen Straßenbahngleisen in Gärten oder Parks zu finden. Wenn es sein muss, kann er auch auf Parkplätzen überleben. Er zählt zur Familie der Hülsenfrüchte und ist mit Weiß- und Rotklee, aber nicht mit den Sauerklee-Arten verwandt. Die Blütezeit des Gelbklee, wie… Hopfenklee, Gelbklee weiterlesen

Behaartes Franzosenkraut, Behaartes Knopfkraut

Das Behaarte Franzosenkraut (Galinsoga quadriradiata) stammt nicht aus Frankreich, sondern aus Mexiko. Es ist fast weltweit als eingebürgerte Art anzutreffen und auch bei uns heimisch. Die zu den Korbblütlern zählende Pflanze besiedelt Wegränder, Straßenränder, Treppen, Mauern, Gärten, Parks, Äcker und Schuttplätze. Obwohl es seit Jahren in meinem Garten wächst, wo es mit dem sandigen Boden… Behaartes Franzosenkraut, Behaartes Knopfkraut weiterlesen

Acker-Gauchheil, Roter Gauchheil

Der Acker-Gauchheil (Anagallis arvensis) besiedelt nicht nur Äcker und andere landwirtschaftliche Nutzflächen, er ist auch gut an das Überleben in urbanen Regionen angepasst. Zwischen Mai und Oktober zeigt er seine orangenen oder blauen Blüten an Wegrändern, in Gärten, Parks und auf Mauern. Seine nahe Verwandtschaft zu den Alpenveilchen ist ihm auf den ersten Blick nicht… Acker-Gauchheil, Roter Gauchheil weiterlesen

Echte Nelkenwurz

Die Echte oder Gemeine Nelkenwurz (Geum urbanum) ist nah mit den Erdbeeren verwandt. Sie besiedelt halbschattige bis schattige Standorte und ist an Wegrändern, auf Mauern, vor Hecken oder Gebüschsäumen, in Gärten und Parks zu finden. Ihr natürlicher Lebensraum sind Laubwälder oder Laub-Mischwälder. Das Verbreitungsgebiet umfasst Europa sowie einige asiatische und nordafrikanische Länder. Der botanische Art-Name… Echte Nelkenwurz weiterlesen

Zaunrüben-Marienkäfer

Wo Zaunrüben wachsen, ist auch der Zaunrüben-Marienkäfer (Henosepilachna argus) zu finden. Er lebt auf den giftigen Rankepflanzen und ernährt sich von ihren Blättern. Auch andere Kürbisgewächse soll er besiedeln, im Garten, auf Zucchini- oder Gurkenpflanzen, habe ich ihn aber noch nie gefunden. Der Zaunrüben-Marienkäfer mag es gerne warm, sein Verbreitungsgebiet liegt in Mittel- und Südeuropa,… Zaunrüben-Marienkäfer weiterlesen

Gewöhnliches Greiskraut

Das Gewöhnliche Greiskraut (Senecio vulgaris) kann auch zwischen Pflasterfugen wachsen und ist somit bestens an das Überleben in urbanen Regionan angepasst. Es besiedelt Wegränder, Schuttplätze, Gärten, Baustellen, Parks und Äcker. Weitere Namen sind Gemeines Greiskraut, Gemeines Kreuzkraut und Gewöhnliches Kreuzkraut. Bei Senecio vulgaris handelt es sich um eine einjährig wachsende Pflanze, die zwischen 10 und… Gewöhnliches Greiskraut weiterlesen

Gundermann, Gundelrebe

Gundermann (Glechoma hederacea) ist in Friedhöfen, Parks und Gärten zu finden, besiedelt aber auch Gebüschsäume, Wegränder, Wiesen, Wälder und Ufer. Seine Blütentriebe, die er von April bis Juni zeigt, werden zwischen 10 und 20 Zentimeter hoch. Im Gegensatz zu den kriechend wachsenden Ausläufern, die über einen Meter lang werden können. Er ist immergrün und behält… Gundermann, Gundelrebe weiterlesen